Momoy Canete San Miguel Eskrima

Seit Oktober 2018 sind wir dem Momoy Canete San Miguel Eskrima Verband angegliedert.

San Miguel Eskrima ist eines der Hauptsysteme der philippinischen Kampfkünste. Gebründet von Filemon "Momoy" Cañete vom Doce Pares Club, diente SME als Vehikel für seinen eigenen persönlichen Ausdruck der Kunst und Methodik des Clubs, dessen Mitbegründer und Ausbilder er war. Der Name San Miguel (oder Sankt Michael) stammt von Michael (Erzengel), dem Vernichter Satans, und ist einer der Hauptangriffe in Eskrima (Schlag von der rechten Schulter zur linken Hüfte).
San Miguel Eskrima ist ein auf Klingen basierendes Kampfkunstsystem, bei dem verschiedene Waffen als primäres Trainingsgerät verwendet werden, um universell übertragbare Fähigkeiten zu vermitteln. In San Miguel Eskrima wird besonderer Wert auf das Training mit dem Umgang von Espada y Daga (Schwert und Dolch) gelegt. Das System umfasst Einzel- und Doppelstock-, Dolch-, Long Blade-, Bullwhip (Latigo)-, sowie  -waffenlose- Selbstverteidigung mit Schlag-, Ellbogen-, Takedowns, Chokes, Knies und Tritte. Wie alle Eskrima-Systeme verwendet San Miguel Eskrima den Rattanstock als primäres Lehrmittel anstelle anderer Klingenwaffen. 

Großmeister Dirk Jähnke vertritt den Familienstil in Europa und betreut bzw. trainiert die Repräsentanten in diesem System.